Grundsätzliches zur Reinkarnationstherapie

Reinkarnation bedeutet Wiederverkörperung. Die Lehre der Reinkarnation geht davon aus, dass die Seele unsterblich ist und mehrfach wiedergeboren wird, um verschiedene Erfahrungen in unterschiedlichen Körpern zu machen. Was die Seele in einem Leben erlebt nimmt sie mit in das neue Leben das kommt. Dinge die nicht erledigt werden konnten, weil sie vielleicht zu schwierig waren oder zu schmerzhaft um im Bewusstsein integriert zu werden, zeigen sich dann erneut im Leben als Schwierigkeiten oder Probleme. Das können dann körperliche Symptome sein oder auf der Seelenebene immer wiederkehrende Themen die uns herausfordern.

 

Probleme, Schwierigkeiten und körperlich Symptome sind Leitfäden für die Weiterentwicklung im Leben. Indem wir die Ursachen anschauen und auflösen nutzen wir die Chancen der spirituellen Weiterentwicklung zurück ins Licht.

Wie funktioniert die Reinkarnationstherapie?

In der Rückführung gehen wir in Gedanken mit unserer inneren schon Wahrnehmung zu dem Ereignis und beobachten was geschehen ist. Wir beurteilen nicht was da geschieht sondern nehmen es einfach nur noch einmal wahr. Allein die Aufmerksamkeit die darauf ruht bewirkt die Veränderung. Und dann frage ich den Klienten: „Was ist das Schlimmste an der Situation? Was hättest Du gerne anders gemacht. Hattest Du eine andere Wahl damals?“

Wir gehen zu der schmerzenden Stelle zurück und nehmen einfach nur war, was geschehen ist und plötzlich löst es sich auf.Durch die Duplikation kann die gebundene Energie sich lösen und wir sind wieder frei von dem Einfluss des Ereignisses, das uns vielleicht unser ganzes Leben beeinflusst hat.

Wie entstehen Muster?

Wir kennen die Musterbildung aus der Psychologie. Aufgrund von Erfahrungen, die ein Mensch in seinem Leben macht entstehen bestimmte Verhaltensweisen, die sein Leben nachhaltig prägen. Diese Verhaltensweisen laufen immer wieder nach den gleichen Mustern ab. Wir haben Verhaltensmuster entwickelt, die unser Verhalten im Leben nachhaltig beeinflussen. Durch Therapie versuchen die Menschen mit Hilfe des Therapeuten diese Muster aufzuspüren und durch das Erkennen zu neutralisieren und zu verändern.

Viele Muster lassen sich bei guter therapeutischer Arbeit identifizieren und lösen. Aber nicht alle Muster sind auf dieser Ebene lösbar.

Es gibt Muster die haben ihre Wurzeln viel tiefer in der Vergangenheit. Sie können weit über die Kindheit hinaus in die pränatale Zeit reichen, wo unser Tagesbewußtsein nicht hinreicht. Und es gibt Muster die weit in unsere Vorexistenzen hineinreichen.

 

Mit diesen Mustern und Energiekonzepten beschäftigt sich die ReinkarnationsTherapie.

Viele chronische Krankheiten, die von der Schulmedizin nicht behandelt werden können, lassen sich durch Rückführungen auflösen.